Spendenaktion Mia Elysia Ukraine/Katzenhilfe

MiaElysia

Independent Escort
Dabei seit
14.12.2017
Beiträge
45
Homebase
Köln Bonn
Hallo meine Lieben


Ich habe bis Ende des Monats wieder meine bekannte Spendenaktion- vielleicht hat ja jemand Lust, für den guten Zweck sein Losglück für ein Duo Date mit mir zu versuchen.-

Lest gerne alles auf meiner Website unter https://me-escort.de/spendenaktion/ nach



Aktion „Essen für Viele“

Dieses Mal möchte ich dir das tolle Projekt „Essen für Viele – Warme Mahlzeiten für die Ukraine“ vorstellen.
Mit ihrer Feldküche werden wir pro Tag ca. 2.000 Personen in der Ukraine mit warmen Mahlzeiten versorgen.
Sie sind auf persönliche Einladung der Stadtverwaltungen vor Ort.
In Mykolaiv, Odessa und Cherson sind sie in Kooperation mit ukrainischen, deutschen und kanadischen NGOs ehrenamtlich tätig.
Jede Mahlzeit kostet inklusive frischem Brot und heißem Tee ungefähr 1,55€.Hinzu kommenlaufende Kosten für den Kocher-Brennstoff von knapp 100€/Tag.
Die Übernachtungskosten pro Volontär von 38€/Tag.Für deine Spende an Betterplace bekommst du automatisch eine Spendenquittung zugeschickt.
Lass uns gemeinsam dieses wichtige Projekt unterstützen!

Aktion „Rettet die Nordstadtkatzen

Wenn dir der Name „Nordstadtkatzen“ seltsam bekannt vorkommt, dann liegst du goldrichtig! Meine liebe Freundin Lovis hast es schonmal zu „KleineMiagroßesHerz“ geschafft
- damals haben wir unglaubliche 8.000€ für ein gesichertes Außengehege und andere große Anschaffungen gesammelt.
Einen Teil der Spenden hat Lovis an den Tierschutz „Hutz-Wutz-Farm“ weitergegeben.
Nun benötigt Lovis erneut unsere Hilfe, denn seit einer Infektion ist sie nicht mehr richtig gesund geworden- die Diagnose ME/CFS steht im Raum.
Sie kämpft natürlich weiter mit aller Kraft, aber ihr stimmt mir sicherlich zu, dass wir bei „KleineMiagroßesHerz“ mittlerweile eine Art große Familie sind.
Wichtige Projekte, um die Nordstadtkatzen weiterführen zu können, wäre der Austausch des kaputten Parkettbodens zu einem neuen, der sich besser desinfizieren lässt.
150 kranke Fundkatzen pro Jahr aufzunehmen fordert leider einiges- auch von einem Boden.
Der „ganz normale Wahnsinn“ besteht aus ca. 20 noch anstehenden Kastrationen, unter anderem von Streunern,
den monatlichen Futter- und Tierarztkosten für die Katzen und Unterstützung in Lützen, wo die Katzen ansonsten einfach „entsorgt“ werden…


Teilnahme
  • Bitte schick mir den Überweisungsbeleg als Screenshot/Bild per E‑Mail an mia@me-escort.de und gib unbedingt an, in welchen der Lostöpfe du möchtest.
  • Bitte gib immer den Hashtag #kleineMiagroßesHerz an
  • Du kannst deine Spende entweder direkt auf das angebebene Konto überweisen oder mit Paypal spenden. Bitte wähle dazu unbedingt Freunde und Familie aus, da Paypal sonst ca. 3% einbehält. Und dafür kannst du doch besser noch ein Los kaufen!
  • Wir freuen uns über jeden noch so kleinen Betrag!
Danke fürs Lesen :o
 

Anhänge

  • K1600_Lostopf 1.JPG
    K1600_Lostopf 1.JPG
    102,8 KB · Views: 5
  • K1600_Lostopf 2.JPG
    K1600_Lostopf 2.JPG
    110,8 KB · Views: 5
  • K1600_Lostopf 3.JPG
    K1600_Lostopf 3.JPG
    110,6 KB · Views: 5
  • K1600_Lostopf 4.JPG
    K1600_Lostopf 4.JPG
    101,2 KB · Views: 6
  • K1600_Spendenaktion.JPG
    K1600_Spendenaktion.JPG
    106,1 KB · Views: 5
  • image1.jpeg
    image1.jpeg
    143,3 KB · Views: 6
Ihr lieben, jeder Euro hilft. Beide Projekte sind soooo wichtig. Die Nordstadtkatzen kenne ich Privat (schon bevor Mia das erste mal kontakt zu ihnen hatte, also unabhängig der Spendenaktionen) und kann Euch sagen, das was diese Familie leistet ist unfassbar. Auch mir würde es viel bedeuten wenn gespendet wird :herz:
 
Hallo B Bayernbulle
Ich hatte eine Organisation für Hunde angeboten, lasse aber bei Twitter immer zwischen mehreren Möglichkeiten abstimmen. Sobald es eine Aktion für Hunde schafft, sage ich dir sofort Bescheid :)
 
Ich hatte eine Organisation für Hunde angeboten, lasse aber bei Twitter immer zwischen mehreren Möglichkeiten abstimmen.
Da haben die Ukrainer ja echt ein Glueck gehabt, dass sie sich neben den Katzen durchsetzen konnten, weil Katzen sind normalerweise in ihrer Sympatie unschlagbar. ;)
 
Vielleicht, weil die Ukrainer wohl auch eine besondere Beziehung zu Katzen haben...


"Auf Plakaten sieht man immer wieder Katzen in Kampfmontur, an allen Ecken gibt es etwa Tassen mit martialisch anmutenden Stubentigern zu kaufen, auf denen übersetzt die "Charkiwer Krieger-Katzen" heroisiert werden."

"Zoopatrul ist ein Unternehmen, das in Kiew beheimatet ist. Gegründet wurde es ursprünglich von Künstlern und Filmemachern. Mittlerweile arbeiten hier jedoch rund 80 Menschen aus den verschiedensten Berufen zusammen und helfen den ebenfalls vom Krieg enorm in Mitleidenschaft gezogenen Tieren. Dabei ist diese Hilfe mannigfaltig: Es gibt Patrouillen, die nach den Tieren suchen, auch Pflegepersonal sowie Koordinatoren und Kommunikationsspezialisten. Bei Bedarf wird auch der staatliche Notdienst der Ukraine miteinbezogen."
 

Specials, Touren & Events

Agentur des Monats

Zurück
Top