Rosemarie Nitribitt - Erfinderin der "Girlfriend Experience"?

Clerkenwell

Well-known member
Beigetreten
05.12.2018
Beiträge
36
Likes
66
#21
Freundlich anerkennendes Nicken finde ich etwas wenig,
Ehrlich gesagt nervt mich sowas zieml. Das ist ja genau was mich stoert bei so eindimensionalen escorts.

Das andere Extrem sind Escorts die mit dir ueber Kripke diskutieren wollen. Sowas erwarte ich natuerlich nicht, aber fand es wunderbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

Minou_Escort

Well-known member
Beigetreten
30.11.2018
Beiträge
34
Likes
90
Homebase
Düsseldorf
#24
Liebe Herren des Threads,

es ehrt euch durchaus, wenn ihr mehr möchtet als ein Nicken.
Allerdings möchte wirklich nicht jeder eine Escortdame mit Ahnung.

Beispiele:

Einmal lief Karneval der Tiere.
Ich: Oh... Camille Saint-Saëns! (Ich gebe an dieser Stelle gerne zu, die korrekte Schreibweise musste ich gerade googeln.)
Er: Nein, das ist von dem, der Bolero schrieb.
Ich: Maurice Ravel.
Er: Ja, meine ich doch.
Ich: Aber das ist Karneval der Tiere.
Er: Genau.
Ich: Das ist von Camille Saint-Saëns.
Er: Nein, Ravel.
Ich: Beide lebten in etwa zur gleichen Zeit, daher mögen Ähnlichkeiten vorhanden sein.
Er: Also siehst du, doch Ravel. (Sein Ton wurde säuerlich...)
Ich: Vielleicht hast du Recht. (Mit freundlichem Lächeln und Themenwechsel.)

Sollte ich dann wirklich streiten und Recht behalten wollen? Ich finde nicht...



Ein anderer Bucher hatte mir eine Playlist mit Mozart erstellt, da ich diese Musik sehr liebe.
Dazwischen ein Stück von Bach.

Ich: Bach schätze ich auch sehr. (War also positiv honoriert war meinerseits.)
Er: Nein, das ist Mozart.
Ich: Hmm, ich bin ziemlich sicher, es ist Bach, aber es ist so oder so zauberhaft.
Er: Es ist definitiv Mozart.
Ich: Dann habe ich mich vielleicht getäuscht.

Zuhause überprüft... es war Bach. Aber auch da... warum das weiter diskutieren in Endlosschleife?
Diskussionen, wer den Müll herunterträgt, gibt`s vielleicht bereits Zuhause. ;)
 

Minou_Escort

Well-known member
Beigetreten
30.11.2018
Beiträge
34
Likes
90
Homebase
Düsseldorf
#25
Nein, man muß auch alle Originalausgaben von Clever & Smart besitzen und durchgelesen haben. Natürlich im Original. Ich hatte schon geistig anregende Gespräche damit.
Na klar reicht das, wenn Du auf der Blockflöte die "Götterdämmerung" von Wagner am Stück spielen kannst...;)

Hin und wieder braucht es auch Mut zur Lücke. :cool3:
 

Clerkenwell

Well-known member
Beigetreten
05.12.2018
Beiträge
36
Likes
66
#26
Beigetreten
28.03.2017
Beiträge
1.458
Likes
3.086
#27
Liebe Herren des Threads,

es ehrt euch durchaus, wenn ihr mehr möchtet als ein Nicken.
Allerdings möchte wirklich nicht jeder eine Escortdame mit Ahnung.

Beispiele:

Einmal lief Karneval der Tiere.
Ich: Oh... Camille Saint-Saëns! (Ich gebe an dieser Stelle gerne zu, die korrekte Schreibweise musste ich gerade googeln.)
Er: Nein, das ist von dem, der Bolero schrieb.
Ich: Maurice Ravel.
Er: Ja, meine ich doch.
Ich: Aber das ist Karneval der Tiere.
Er: Genau.
Ich: Das ist von Camille Saint-Saëns.
Er: Nein, Ravel.
Hätte auch so weitergehen können...

Er: Aber im "Karneval der Tiere" gibts doch auch das Stück "Der sterbende Schwanz"
Sie: Nein...Es heißt "Der sterbende Schwan"

tbc....
 
Beigetreten
28.03.2017
Beiträge
1.458
Likes
3.086
#28
Das andere Extrem sind Escorts die mit dir ueber Kripke diskutieren wollen. Sowas erwarte ich natuerlich nicht, aber fand es wunderbar.
Das kann ich gut nachvollziehen :klatsch:...Debatten über Kausalität und Kontingenz sind mir im Escort bislang leider noch verwehrt geblieben...
 

Paul123

Irgendwo zwischen Mut und Ruhe
Beigetreten
21.03.2017
Beiträge
1.979
Likes
5.182
Homebase
just there.. or nowhere
#31
YPS war auch nicht schlecht...

und Kripke .. den versteht Siri gar nicht :haha3:

 

Tuxedo

Junior Member
Beigetreten
15.04.2018
Beiträge
4
Likes
6
Homebase
Dortmund
#32
Ehrlich gesagt nervt mich sowas zieml. Das ist ja genau was mich stoert bei so eindimensionalen escorts.

Das andere Extrem sind Escorts die mit dir ueber Kripke diskutieren wollen. Sowas erwarte ich natuerlich nicht, aber fand es wunderbar.
Das Lesen von Escortforen bildet tatsächlich! Bis heute Abend kannte ich den Namen Kripke noch nicht einmal (Naturwissenschaftler halt :D)
 

Philebos

Escort addict
Beigetreten
23.08.2017
Beiträge
851
Likes
1.422
Homebase
Neverland
#34
Mal ehrlich: Saul Kripke ist ein Autor, von dem ich außerhalb der philosphischen Fach-Community nicht erwartet hätte, dass ihn jemand kennt. Ich habe seine Arbeiten sehr intensiv studiert, aber auch nur, weil ich selber auf dem Gebiet der Sprachphilosophie gearbeitet habe. Dass sein Name mal in einem Escort-Forum fällt, hätte ich nicht erwartet.
 
Beigetreten
28.03.2017
Beiträge
1.458
Likes
3.086
#36
War ne Doppelung
 
Zuletzt bearbeitet:

Alice

Freudenmädchen
Beigetreten
11.11.2017
Beiträge
258
Likes
674
Homebase
Düsseldorf/ Köln
#36
Ich hab "Naming and Necessity" gelesen, nachdem ich bei Recherchen für meine Masterarbeit drüber gestolpert bin. Historisch und linguistisch fand ich die Entwicklung von Namen immer spannend, Kripke hat mir da zusätzlich noch sehr interessante Einblicke und Denkanstöße gegeben. Das Lesen war nachher nur noch Privatvergnügen, meine Arbeit hatte mit diesem Thema nämlich gar nichts zu tun.

Das sind aber Themen, mit denen ich mich in den meisten Dates aber sehr sehr zurückhalte, die wenigsten Bucher begeistern sich für diese Themen. Mein kurzer Monolog über "Alice im Quantenland" letztens stieß auch nicht auf viel Gegenliebe :haha:
 
Beigetreten
28.03.2017
Beiträge
1.458
Likes
3.086
#37
Jetzt musste ich an den Woody Allen-Film denken, in dem er sich mit einer schwarzen Prostituierten über schwarze Löcher in der Physik unterhält und er sie fragt, ob sie weiß, was er meint.

Und sie darauf: "Na klar, damit verdiene ich mein Geld"..:oh:
 

Clerkenwell

Well-known member
Beigetreten
05.12.2018
Beiträge
36
Likes
66
#38

Benno

VIP Member
Beigetreten
27.03.2017
Beiträge
339
Likes
765
Homebase
Wien
#39
..Debatten über Kausalität und Kontingenz sind mir im Escort bislang leider noch verwehrt geblieben...
Aber ich hatte schon oefters Debatten ueber Inkontinenz... waere ja schon mal ein Anfang! :nana:

Also ich bin da auch irgend wie bei Minou... man kann natuerlich alles auf die Spitze treiben, muss es aber nicht. Ausserdem brauchst bei mir keine Angst haben, ich habe keine Playlist bei einem Date. Wozu auch? 😇
Ich bin ein klaerer Befuerworter der breiten allgemeinen Bildung... als Absolvent bei den "katholischen Marines" hatte ich 8 Jahre eine schoengeistige Ausbildung ..
und was bin ich jetzt? Naturwissenschaftler... also brauchst dich nicht schaemen Tuxedo.

Aber zumeist bis zum Erbrechen vorgefuehrte "Geistigkeit", geht mir auch auf den Sack.. ich sage es ehrlich.
Jetzt bin zwar nicht der uebertriebene Opernfreak, aber ich bin immer wieder mit Studienkollegen auf den billigen Plaetzen gestanden.
Ein Kollege, Super-Freak hat die Karten besorgt, aber die "Nachbesprechungen" haben mich dann davon abgehalten, weiter daran teilzunehmen.
Im Kaffeehaus zu diskutieren: Ob ich auch bemerkt haette, dass der Oboist eine Nanosekunde zu spaet eingesetzt hat, oder der Tenor 3 Hz neben dem Kammerton lag
geht mir am Ar... vorbei :nana: und faellt fuer mich in die Kategorie "Flachwixen"
 
Zuletzt bearbeitet:

Clerkenwell

Well-known member
Beigetreten
05.12.2018
Beiträge
36
Likes
66
#40
Top