Aura Escort Ihre High Class Escort Agentur
Diary Escort Agentur
Aurealia Bonnet Independent Escort
Passion Luxus Escort - Reisebegleitung, Travel Companions
Independent Escort
Independent Escort Melanie Köln Düsseldorf Bielefeld

Was ist das Besondere bei Escort Buchern?

Gast001

Member
Gesperrt
Dabei seit
30.05.2017
Beiträge
394
Line, Du begehst einen Fehler, wenn Du Dagobert als Diskutanten begreifen möchtest. Da wirst Du zwangsläufig scheitern.

Dagobert ist ein Prediger..noch schlimmer: er ist ein Prediger aus innerer Berufung und Notwendigkeit

Das ist ein schlimmes Schicksal, daher hat er auch meine Nachsicht.
Tja....der eine predigt über Erotik und der andere über die AfD....

Und Erotik ist schöner und vor allem ungefährlicher....:cool2:
 

Gast0003

nicht mehr aktiv
Dabei seit
04.05.2017
Beiträge
1.046
Und Erotik ist schöner und vor allem ungefährlicher....:cool2:
Rein um des Argumentes willen .... :p

Kannst so auch nicht sagen. Eine Domina hat andere Vorstellungen von Erotik als ich. Schön würde es für beide von uns definitiv nicht. Und jedenfalls für mich auch gefährlich, wenn sie ne Bullwhip rausholt und damit auch umgehen kann :tüte:

Da diskutiere ich offen gesagt lieber mit Babu beim Bier in der Kneipe über bescheuerte AfD Thesen, bislang ging das ohne Wirtshausschlägerei ... :tüte::haha3:
 

Gast0003

nicht mehr aktiv
Dabei seit
04.05.2017
Beiträge
1.046
Um mal wieder auf Dein Thema zurück zu kommen. Du hast das Zitat in #93 gelesen? Was sagst Du dazu? Rein vorsorglich aus derselben Textstelle dieses Teilzitat :tüte:

"Selbst beim Escort ist das so und zwar exakt ab dem Moment, wenn die Konversation beendet ist und es ans "Eingemachte" geht."

Wo lag jetzt noch die Besonderheit? Bucherseitig? :tüte: :p

Ich vertrete mal eine ganz andere Hypothese. Nämlich dass (nur) jene Bucher "besonders" sind, denen es tatsächlich nur auf die Zeit bzw. angenehme Gesellschaft ankommt. Und bei denen es zur "private time" kommen kann, es aber auch nicht tragisch ist, wenns nicht passiert bzw. wenn die Frau ihn nicht mehr oder weniger über die Bettkante wirft (und sei es nur aus professionellem Selbstverständnis im positiven Sinne).

Da werden Viele aber das "besonders" eher als Euphemismus für "bescheuert" ansehen ..... :rofl:.
 

Bayernbulle

Member
Dabei seit
28.03.2017
Beiträge
2.264
Tja....der eine predigt über Erotik und der andere über die AfD....

Und Erotik ist schöner und vor allem ungefährlicher....:cool2:
Da magst Du bei mir sogar Recht haben, das ist aber der Demokratie geschuldet..Ich wünsche der AfD viele Stimmen und setze mich daher für sie ein, so wie z. B. ein kluger und prominenter Kopf meiner Branche, Max Otte, immer noch CDU-Mitglied, auch.

Erotik ist aber so subjektiv, dass man zwar einen Standpunkt haben und auch diskutieren kann, überzeugen muss man aber niemand. Es sei denn Du gründest eine Sinnlichkeits-Partei und trittst zur Wahl an...
 

Gast001

Member
Gesperrt
Dabei seit
30.05.2017
Beiträge
394
Rein um des Argumentes willen .... :p

Kannst so auch nicht sagen. Eine Domina hat andere Vorstellungen von Erotik als ich. Schön würde es für beide von uns definitiv nicht. Und jedenfalls für mich auch gefährlich, wenn sie ne Bullwhip rausholt und damit auch umgehen kann :tüte:

Da diskutiere ich offen gesagt lieber mit Babu beim Bier in der Kneipe über bescheuerte AfD Thesen, bislang ging das ohne Wirtshausschlägerei ... :tüte::haha3:
Nicht alles was hinkt ist ein Vergleich.....:nein:

Wenn du mit dem Bayerbullen nur diskutierst, dann mach das mit der Domina doch auch...:peace: und lass dich nicht verprügeln....:haha3:
 

Gast0003

nicht mehr aktiv
Dabei seit
04.05.2017
Beiträge
1.046
Eine Domina, die mit sich diskutieren lässt (und dann auch noch nicht einmal haut), taugt nix. Jedenfalls nicht als Domina :haha3: :nana:
 

Gast0003

nicht mehr aktiv
Dabei seit
04.05.2017
Beiträge
1.046
Dagobert, das würde ich gerne erleben, wie Du beispielsweise mit der hier diskutierst .... :tüte: :nana:
 

Anhänge

Gast001

Member
Gesperrt
Dabei seit
30.05.2017
Beiträge
394
Dagobert, das würde ich gerne erleben, wie Du beispielsweise mit der hier diskutierst .... :tüte::nana:
Zunächst einmal sorry...ich hatte einen Mitdiskutanten vergessen in meinem Post oben...

....und dann gibt es wieder andere, die predigen über dicke und wippende Brüste....

Diese Dominas haben ja auch zumeist eine willige Zofe. Da würde ich mit der Domina diskutieren, auf welche Art sie die Zofe vernaschen soll um einerseits meine voyeuristische Ader zu befriedigen und andererseits die Zofe für mich vorzubereiten...ein schönes erotisch-sinnliches Spiel:p
 

Gast0003

nicht mehr aktiv
Dabei seit
04.05.2017
Beiträge
1.046
OK, da fehlt mir halt die nötige Erfahrung mit Dominas und das Wissen um Zofen, ich bekäme bei der nur Angst und würde weglaufen :rofl::nana:

Ich predige nicht über wippende Möpse (die übrigens nicht dick sein müssen), sondern erfreue mich nur daran :haha:. Ist ja auch toll! Und sinnlich :tüte: :rofl:
 

Gast001

Member
Gesperrt
Dabei seit
30.05.2017
Beiträge
394
Ich predige nicht über wippende Möpse (die übrigens nicht dick sein müssen), sondern erfreue mich nur daran :haha:. Ist ja auch toll! Und sinnlich :tüte::rofl:
Aber ja doch Jakopp....wie komm ich bloß darauf...du erfreust dich ja alleine im stillen Kämmerlein....und gehörst auch nicht zu denen, deren Lebensmaxime heisst: "Ein Leben ohne Möpse ist möglich, aber sinnlos".... :tätschel:...also da nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil....:haha2:
 

Gast001

Member
Gesperrt
Dabei seit
30.05.2017
Beiträge
394
Um mal wieder auf Dein Thema zurück zu kommen. Du hast das Zitat in #93 gelesen? Was sagst Du dazu? Rein vorsorglich aus derselben Textstelle dieses Teilzitat :tüte:

"Selbst beim Escort ist das so und zwar exakt ab dem Moment, wenn die Konversation beendet ist und es ans "Eingemachte" geht."

Wo lag jetzt noch die Besonderheit? Bucherseitig? :tüte::p

Ich vertrete mal eine ganz andere Hypothese. Nämlich dass (nur) jene Bucher "besonders" sind, denen es tatsächlich nur auf die Zeit bzw. angenehme Gesellschaft ankommt. Und bei denen es zur "private time" kommen kann, es aber auch nicht tragisch ist, wenns nicht passiert bzw. wenn die Frau ihn nicht mehr oder weniger über die Bettkante wirft (und sei es nur aus professionellem Selbstverständnis im positiven Sinne).

Da werden Viele aber das "besonders" eher als Euphemismus für "bescheuert" ansehen ..... :rofl:.
Es war doch offensichtlich, dass das Zitat nicht von einer Escort Dame stammt, deshalb war es eher eine Bestätigung meiner Annahmen. Und dass es im Escort genau so sein soll ist doch Kappes...Was versteht denn die Autorin unter Escort...Konversation und Sex in 2 Stunden?

Die von dir beschriebenen "besonderen" Bucher wären dann eine Untergruppe der Besonderen.:nana:
 

Philebos

Escort addict
Dabei seit
23.08.2017
Beiträge
1.132
Homebase
Neverland
Mir fällt dazu eine Stelle aus der Serie "The Deuce" ein. Eine Straßen-Prostituierte, die erste Erfahrungen mit Escort-artigen Dienstleistungen macht, wird gefragt:
- How's that working out for you?

Die Antwort:
- I mean, it's fucking, Harvey. There's less of it. There's more of the bullshit people do before they fuck, but you know, it's still fucking.
 

Gast001

Member
Gesperrt
Dabei seit
30.05.2017
Beiträge
394
Da magst Du bei mir sogar Recht haben, das ist aber der Demokratie geschuldet..Ich wünsche der AfD viele Stimmen und setze mich daher für sie ein, so wie z. B. ein kluger und prominenter Kopf meiner Branche, Max Otte, immer noch CDU-Mitglied, auch.

Erotik ist aber so subjektiv, dass man zwar einen Standpunkt haben und auch diskutieren kann, überzeugen muss man aber niemand. Es sei denn Du gründest eine Sinnlichkeits-Partei und trittst zur Wahl an...
Wieso denn "aber der Demokratie geschuldet"? Für mich ist die AfD nur ein "Fliegenschiss" in der deutschen Parteiengeschichte und wird es auch bleiben.:haha:

Meine Beschäftigung mit der Erotik ist der "Lebenskunst" geschuldet und damit auch von wesentlichem gesamtgesellschaftlichem Interesse. Und ist die Erotik nicht auch ein "Bindemittel" der Gesellschaft? Unsere Gesellschaft und Identität zerfasert doch immer mehr und ist es da nicht angebracht, über dieses Bindemittel nachzudenken? Wohin entwickelt sich denn die Gesellschaft? Seit über 200 Jahren herrscht der "homo oeconomicus" und da stellt sich doch die Frage, ob die westliche Architektonik (Individuum, Vernunft, Wirtschaft, Fortschritt) nicht übersättigt ist und neue Formen gesucht werden wie z.B. der "homo ludens", der Vernunft und Sinnlichkeit gleichermassen verfolgt. Oder anders ausgedrückt wird das stark vernachlässigte "Dionysische" und das "Es" wieder mehr betont und damit im Zusammenhang erfolgt auch eine zunehmende Ästhetisierung des Alltagslebens. Und ist nicht auch der Escort Gedanke Teil dieser Ästhetisierung?

Ich gebe dir Recht, dass Erotik subjektiv geprägt ist, eine innere Erfahrung darstellt, die der Wissenschaft nicht zugänglich ist. Deshalb macht die Philosophie auch einen riesigen Bogen um das Thema und wenn dazu etwas geschrieben wird, dann als Roman (siehe Sloterdijk); und dann gibt es eben tausende Bücher über Sexualität.

Gleichwohl ist es Bataille gelungen als poetischer Philosoph oder philosophischer Poet, ganz wie man will, die Erotik als Erotiker zu beschreiben und das mit sowohl subjektiven als auch objektiven Bestandteilen wie z.B. der Theorie der Grenzüberschreitung oder auch Verbot und Überschreitung sowie der Theorie der Verschwendung.

Lohnt es sich denn nicht, sich mehr Gedanken zur Erotik zu machen, bestimmt doch die Erotik und Sexualität wesentliche Teile unseres Lebens und ist sicher auch ein Bindemittel der Gesellschaft.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gast0003

nicht mehr aktiv
Dabei seit
04.05.2017
Beiträge
1.046
Das von Dir Fettgedruckte ist eine Frage, zudem mit spekulativem Inhalt, bar jeglicher Sachaussage, geschweige denn eine fundierte Sachaussage :p.
 

Gast0003

nicht mehr aktiv
Dabei seit
04.05.2017
Beiträge
1.046
CA: :nana::p:haha3:

P.S.: Jedenfalls ist dieser Content unproblematisch in Hinblick auf Urheberrechte :tüte:

Allein, weil es nicht als "Werk" qualifiziert :haha3:
 
Independent Escorts
Top